Skip to main content


FedEx Express erhöht zur bevorstehenden Hochsaison Kapazitäten im internationalen Luftfracht-Netzwerk

Drei neue innereuropäische Flüge und vier Flugerweiterungen vom Paris Charles-de-Gaulle-Flughafen (CDG) in wichtige Städte Europas. Bis zu 20 Prozent mehr Kapazitäten zwischen Europa und den USA pro Woche, um der hohen Nachfrage rund um Weihnachten nachzukommen

November 12, 2021

FedEx Express, Tochtergesellschaft von FedEx Corp. (NYSE:FDX) und das weltweit größte Express-Transportunternehmen, hat seine Luftfrachtkapazitäten verstärkt: Drei neue Flüge und Ausbau der Kapazitäten auf vier Strecken erhöhen die wöchentlichen Kapazitäten um fast 210.000 Kilogramm auf bestimmten europäischen Strecken. Weil zur bevorstehenden Weihnachtssaison ein hohes Frachtaufkommen erwartet wird, erhöht FedEx Express auch seine transatlantischen Kapazitäten vorübergehend. In der arbeitsreichsten Woche werden dann bis zu 20 Prozent mehr Kapazitäten zur Verfügung stehen.

Die innereuropäischen Flugupgrades, die phasenweise seit September 2021eingeführt werden, stellen permanente Ergänzungen des Flugnetzwerks von FedEx Express dar. Sie verbinden das FedEx Paris Charles-De-Gaulle-Drehkreuz (CDG) mit anderen wichtigen Drehkreuzen in Europa.

Zusätzliche Flüge

  • CDG-Kiew (Ukraine): zusätzliche Kapazität von 68.000 Kilogramm pro Woche
  • CDG-Manchester (Vereinigtes Königreich): zusätzliche Kapazität von 23.500 Kilogramm pro Woche
  • CDG-Stockholm (Schweden): zusätzliche Kapazität von 60.000 Kilogramm pro Woche

Ausbau von Flugkapazitäten

  • CDG-Shannon (Irland): Das bestehende ATR42-202-Flugzeug wird durch die neue ATR72-600 ersetzt. Das erhöht die wöchentliche Kapazität um 3.500 Kilogramm.
  • CDG-Prag (Tschechische Republik)-Timisoara (Rumänien): Das kleinere ATR-72-Flugzeug wird durch eine B737 auf der bestehenden Strecke zwischen CDG und Prag ersetzt und fliegt weiter nach Timisoara in Rumänien. Die wöchentliche Kapazität erhöht sich um 35.000 Kilogramm.
  • CDG-Venedig (Italien): Die ATR42 Frachtmaschine wird durch eine ATR72 ersetzt. Pro Woche stehen 5.500 Kilogramm an zusätzlicher Kapazität zur Verfügung.
  • CDG-Kattowitz (Polen)-Warschau (Polen): Zwei kleinere ATR Flugzeuge werden mit einer B737 ersetzt und bringen eine zusätzliche Kapazität von 12.500 Kilogramm pro Woche.

Bei diesen Upgrades handelt es sich um die neuesten Netzwerkinvestitionen von FedEx Express in Europa. Gemeinsam mit der erst kürzlich angekündigten, neuen transpazifischen Verbindung und der erhöhten Kapazität zur Hochsaison zwischen Europa und den USA, stehen Kunden im Dezember pro Woche bis zu einer Million Kilogramm an zusätzlichem Transportvolumen für internationale Sendungen zur Verfügung.

Karen Reddington, President von FedEx Express in Europa, sagte: „Die aktuellen Investitionen in unser Luftfracht-Netzwerk unterstreichen, dass wir gemeinsam mit unseren Kunden wachsen möchten und die Handelsströme in einer herausfordernden Zeit für Lieferketten und Unternehmen unterstützen. Gemeinsam mit unserer Kapazitätserweiterung zur Hochsaison in die USA und unserem neuen Europa-Asien-Flug können wir unsere Kunden auch über die Hochsaison hinaus unterstützen. Egal, ob ihr Business europäisch oder interkontinental aufgestellt ist.“

Weil Konsumenten auch während der Pandemie weiter online einkaufen, soll die diesjährige Hochsaison mindestens genauso stark ausfallen wie in der noch nie dagewesenen Vorweihnachtszeit 2020. Die Nachfrage nach Kapazitäten wird dementsprechend hoch ausfallen. Bereits im August war die globale Nachfrage nach Luftfracht um 7,7 Prozent höher als vor Beginn der COVID-Pandemie. [1] Die andauernden Lieferketten-Engpässe, auch bei Seefracht, führen zu erhöhter Nachfrage nach Luftfracht, weil Unternehmen ihre Lagerbestände für die Hochsaison auffüllen.

[1] https://www.iata.org/en/pressroom/2021-releases/2021-09-29-01/