FedEx Express verbessert Infrastruktur und Prozesse in den Regionen Leipzig und Karlsruhe

Frankfurt a. M., 18. Dezember 2023 – FedEx Express (FedEx), eine Tochtergesellschaft der FedEx Corp. (NYSE: FDX) und das weltweit größte Express-Transportunternehmen, wird im ersten Quartal des kommenden Jahres in Deutschland einen neuen Standort nordwestlich von Leipzig sowie einen erweiterten, modernisierten Standort in Karlsruhe in Betrieb nehmen. Die Bauarbeiten schreiten kontinuierlich voran. Das neue Setup verbessert die Sortierkapazität erheblich, so dass die Standorte für die Anforderungen der Kunden in der Region optimal ausgestattet sind.

In Kabelsketal entsteht für die 27 Mitarbeiter in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Leipzig/Halle ein Neubau. Das über 17.000 Quadratmeter große Grundstück bietet Platz für ein Warehouse mit rund 3.400 und eine Bürofläche von über 850 Quadratmetern. Der Standort wird über sechs Laderampen für LKW, 63 für Vans und sechs für 7,5-Tonner verfügen. Zwölf Ladestationen werden für die Vans installiert, sowie sechs für die PKW der Mitarbeiter. Die Sortierkapazität wird sich im Vergleich zum bisherigen Setup verdoppeln. Durch ein neues Be- und Entladekonzept wird der Verkehr im Warehouse reduziert, was zu einer Verbesserung der Arbeitssicherheit beiträgt. Ein S-Bahn-Anschluss in der Nähe des Standorts sorgt für eine gute Anbindung an die Städte Leipzig und Halle.

Der Standort in Karlsruhe wird auf dem bestehenden 3.600 Quadratmeter großen Grundstück erweitert und modernisiert. Nach der Inbetriebnahme wird er sich durch eine höhere Umschlagskapazität auszeichnen. Das Warehouse ist mit rund 2.500 Quadratmetern doppelt so groß wie bisher und verfügt über eine LKW-Laderampe sowie 24 Ladepositionen für Vans, die die Sendungen in der Region zustellen und abholen. Der Sortierprozess in der Pakethalle verläuft weitestgehend automatisiert. Das reduziert die Dauer des Sortiervorgangs um rund ein Drittel und verdoppelt nahezu die Sortierkapazität. Das höhenverstellbare und ausfahrbare Förderband erleichtert außerdem das Handling von Sendungen. Im Zuge der Erweiterung werden drei neue Arbeitsplätze geschaffen. Bislang arbeiten 17 Teammitglieder am Standort.

„Die Standorte in Leipzig und Karlsruhe sind ein weiterer Beleg für unsere langfristigen Wachstumsambitionen“, so Stefan Dries, Vice President Ground Operations Deutschland, Österreich, Schweiz und Nordics für FedEx Express. „Nach der Modernisierung unseres Air Gateways in Stuttgart und der Eröffnung unseres Standorts in Nufringen optimieren wir auch an diesen Standorten unsere Prozesse, um unseren Kunden ein noch besseres Serviceerlebnis zu bieten und sie beim Ausbau ihres Geschäfts zu unterstützen.“

FedEx Express hatte im Frühsommer 2022 einen neuen Standort in Nufringen für die Zustellung und Abholung von Sendungen in der Region eröffnet. Dieser Standort bietet verbesserte Express-Services durch spätere Abholzeiten und deutlich erweiterte Kapazitäten. Im Frühjahr 2023 hatte das Unternehmen dann sein erweitertes Air Gateway Stuttgart offiziell in Betrieb genommen. Das neue Setup zeichnet sich durch eine höhere Umschlaggeschwindigkeit und mehr Kapazität aus und ist somit für die Export- und Importnachfrage von Kunden in der Region gut gerüstet.

master-dm-14-005-04-02-06-268-160114.jpg